Das erste Skateboard mit Elektroantrieb in den Rädern – das Inboard Monolith

Christian Bosse

Immer auf der Suche nach Innovationen, Trends und neuartigen Ideen - egal ob auf Crowdfunding-Plattformen oder in Forschung und Wissenschaft - die das Potenzial aufweisen, die Zukunft schon jetzt zur Realität werden zu lassen. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschungs- und Beratungsprojekten rund um die Themen Innovation und Zukunftsforschung immer auf dem aktuellen Stand der Methoden, Konzepte und Instrumente. Durch eine ausgeprägte Affinität für Technik auch Lead-User und Antenne für neue Technologien.

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Tobias sagt:

    Realisierbarkeit

    9.4

    Marktchance

    1

    Nützlichkeit

    0

    Spaßfaktor

    9

    Will ich haben

    0

    Also ich denke, dieses Gerät wird sich nicht durchsetzen können.

    Zum einen spricht der extrem hohe Preis dagegen und zum anderen ist ein Skateboard nicht für solche Geschwindigkeiten geeignet.

    • DD sagt:

      Realisierbarkeit

      9

      Marktchance

      6.9

      Nützlichkeit

      10

      Spaßfaktor

      9.9

      Will ich haben

      9.9

      Das einzige Negative ist der hohe Preis. Die Geschwindigkeit ist nicht zu hoch da beim Downhill Longboarding teilweise doppelt so hoch Geschwindigkeiten gefahren werden.

  2. Stavros sagt:

    Realisierbarkeit

    8.2

    Marktchance

    5.7

    Nützlichkeit

    8.3

    Spaßfaktor

    9.7

    Will ich haben

    9.3

    Respekt das solche Ideen eingesetzt werden können Aber nicht mit dem Preis ist es zu teuer bei 500 wäre Edson gewesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.